Regenbogenchor München

Regenbogenchor

Die Idee, einen schwul-lesbischen Chor in München zu gründen, wurde im Herbst 2004 durch eine Handvoll SängerInnen geboren, die ein musikalisch gemischtes, anspruchsvolles Programm in einer solchen Formation singen wollten.
Ein erster Auftritt fand beim ökumenischen Gottesdienst anlässlich der Christopher-Street-Day-Feierlichkeiten in München 2005 statt. Der Regenbogenchor trat 2006 beim MONACCORD-Festival, inzwischen mehrfach beim CSD-Gottesdienst, bei einem AIDS-Benefizkonzert im Amerikahaus und 2008 bei einem Chorfestival in Stuttgart auf.
Ein Repertoireschwerpunkt liegt bei Werken, die buchstäblich durch die Farben des Regenbogens führt und ausserdem noch den Bogen zwischen Frühbarock

und Gegenwart spannt. Der Regenbogenchor singt unter der Leitung von Mary

Ellen Kitchens.

⇒ Neue Stimmen sind herzlich willkommen!